Blaulicht

Nach Vollsperrung der A 67: 44-Jähriger in Spezialklinik eingeliefert

Bei Eintreffen einer alarmierten Streife verriegelte der Fahrer dasPannenfahrzeug von innen und ging nicht auf Kommunikationsversuche der Polizeikräfte ein.

Von 
pol
Lesedauer: 
Sicherheitshalber wurde die A67 bei Pfungstadt in Fahrtrichtung Süden voll gesperrt. © Symbolbild Pol

Pfungstadt. Ein 44 Jahre alter Mann wurde nach einem Polizeieinsatz am frühen Montagmorgen (16.01.) in eine Spezialklinik eingewiesen.

Gegen 7.20 Uhr hatten mehrere Verkehrsteilnehmenden ein Pannenfahrzeug auf der Autobahn 67 bei Pfungstadt gemeldet, das unbeleuchtet und sehr nah zur Fahrbahn auf dem Seitenstreifen stand. Bei Eintreffen einer alarmierten Streife verriegelte der Fahrer von innen das Fahrzeug und ging nicht auf Kommunikationsversuche der Polizeikräfte ein.

Sicherheitshalber wurde daraufhin die Autobahn in Fahrtrichtung Süden voll gesperrt. Da der 44-Jährige auch nach zahlreichen Anläufen nicht auf die Streifen reagierte, wurde die Scheibe auf der Beifahrerseite eingeschlagen und der Mann aus Wiesbaden festgenommen.

Da er sich nach ersten Erkenntnissen in einer psychischen Ausnahmesituation befand, brachte ihn eine Polizeistreife anschließend in eine Spezialklinik. Sein Wagen wurde abgeschleppt. Die Vollsperrung konnte nach rund 15 Minuten wieder aufgehoben werden.

Mehr zum Thema

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Veröffentlicht
Mehr erfahren