AdUnit Billboard
Blaulicht

Nach Reizgas-Vorfall in Viernheimer Schule: Polizei ermittelt 14-jährige Verdächtige

Bei dem verwendeten Reizgas handelte es sich um handelsübliches, frei verkäufliches Pfefferspray.

Von 
pol
Lesedauer: 
Nach einem Reizgas-Vorfall in Viernheim hat die Polizei jetzt eine Tatverdächtige ermittelt. © Symbolbild Pol

Viernheim. Nachdem am 22. Juni in der Alexander-von-Humboldt-Schule in Viernheim Reizgas versprüht wurde und danach mehrere Schülerinnen und Schüler über Atemwegsreizungen, Übelkeit und brennende Augen klagten (wir haben berichtet), konnte die Polizei nun im Rahmen der Ermittlungen und weiterer Zeugenbefragungen eine 14 Jahre alte Schülerin als Tatverdächtige ermitteln. Bei dem verwendeten Reizgas handelte es sich um handelsübliches, frei verkäufliches Pfefferspray.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1