AdUnit Billboard

Nach Kontrolle Wohnung durchsucht und Drogen sichergestellt

Von 
dpa/lhe
Lesedauer: 

Kriminalität. Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen des Verdachts des
illegalen Handels mit Drogen durchsuchten Ermittler des Darmstädter
Rauschgiftkommissariats K 34, weitere Beamte der Kriminalpolizei zusammen mit
Kollegen der Schutzpolizei und mit Unterstützung eines Diensthundes aus dem
benachbarten Polizeipräsidium Frankfurt mittels auf Antrag der
Staatsanwaltschaft Darmstadt erlassenen richterlicher Durchsuchungsbeschluss, am
Donnerstag (7.10.) eine Wohnung in Darmstadt.

Der Durchsuchung waren die Kontrollen von vier 16 bis 20 Jahre alten
Tatverdächtigen vorausgegangen, die am späten Donnerstagabend gegen 23.30 Uhr in
der Mauerstraße von der Polizei gestoppt wurden. Dabei zeigte sich, dass alle
vier Personen, die alle dieselbe Wohnung verließen, auffällig hohe Summen
Bargeld, teilweise bis zu über 1000 Euro, mit sich führten. Weil bereits wenige
Minuten zuvor eine weitere Person, die aus der gleichen Wohnung kam kontrolliert
und bei dieser rund 200 Gramm Haschisch in einer Tasche gefunden wurde,
erhärtete sich zunehmend der Verdacht, dass aus der Wohnung heraus der Handel
von Drogen erfolgte.

Die jungen Männer wurden vorläufig festgenommen und die mutmaßliche Wohnung aus
alle Tatverdächtigen kamen durchsucht. Hierbei stellten die Beamten weitere rund
2000 Euro Bargeld sowie 1,3 Kilogramm Haschisch und 14 Gramm Marihuana sicher.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Tatverdächtigen zunächst
wieder auf freien Fuß gesetzt. Sie erwarten nun Strafverfahren wegen Verstoßes
gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1