AdUnit Billboard
Blaulicht

Nach Auseinandersetzung in Mannheim lebensgefährlich verletzt

Von 
dpa/lhe
Lesedauer: 

Mannheim. Am frühen Sonntagmorgen gegen 2.45 Uhr ist es in einer Gaststätte in den Mannheimer J-Quadraten zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, die im weiteren Verlauf in Handgreiflichkeiten mündete und sich vor das Gebäude in Richtung "Luisenring" verlagerte. Wie die Polizei berichtet, wurde dabei ein 23 Jahre alter Mann durch ein Messer lebensgefährlich verletzt. Noch vor Eintreffen der Polizei flüchteten die Tatverdächtigen in Richtung H 6. Sie entkamen trotz eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen unerkannt. Die Hintergründe sind derzeit noch unklar und Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Zentrale Kriminaltechnik der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg führte noch in der Nacht die Spurensicherung am Tatort durch. Das Kriminalkommissariat Mannheim hat unterdessen die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts des versuchten Totschlags aufgenommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, bittet die Polizei, sich unter 0621 174 4444 zu melden.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1