AfD - Keines der jetzigen Kreistagsmitglieder ist dabei Mit neuem Team zur Wahl

Von 
kbw
Lesedauer: 

Bergstraße. Die Bergsträßer AfD tritt zur Kreistagswahl mit einer komplett neuen Mannschaft an: Keiner ihrer Mandatsträger aus der laufenden Wahlperiode findet sich auf der aktuellen Liste wieder. Umgekehrt stand keiner der drei ersten Kandidaten für den 14. März auf dem Wahlvorschlag für 2016, als die Partei das erste Mal antrat und auch in den Kreistag einzog.

AdUnit urban-intext1

„Wir werden mit einem frischen und jüngeren Team in den Kreistag einziehen. Wir suchen weniger die Konfrontation als vielmehr die sachliche Auseinandersetzung mit dem Ziel der parteiübergreifenden Zusammenarbeit, um dem Bürger vernünftige Lösungen anbieten zu können“, heißt es in einer Stellungnahme des Kreisverbands. Spitzenkandidat ist der in Bensheim geborene Viernheimer Karsten Bletzer. Der selbstständige Elektroniker hat im Frühjahr 2019 den Landtagsabgeordneten Rolf Kahnt als Kreisvorsitzenden beerbt. Nun strebt der 50-Jährige in Richtung Kommunalparlament.

Karsten Bletzer © Nix/sm

Auf Platz zwei der AfD-Liste kandidiert Thomas Fetsch. Der 51-jährige Bürstädter ist als selbstständiger Rechtsanwalt tätig und hat in der Partei einen schnellen Aufstieg hingelegt: Mitglied ist er seit Anfang 2019, schon im März wurde er Beisitzer im Kreisvorstand. Mittlerweile ist er stellvertretender Vorsitzender. In der Vergangenheit war er nach eigener Aussage mehrere Jahre Vorsitzender des Fördervereins der Schillerschule. Derzeit bekleide er kein aktives Ehrenamt. Dafür befinde er sich jedoch in engem Austausch mit dem Landesvorstand der AfD, unter anderem über die Themen Corona-Pandemie und Integration.

Den dritten Platz auf der Liste der AfD nimmt die Angestellte Jill Breutmann aus Birkenau ein. Weitere Angaben zu ihrer Person wollten sie und der Kreisverband gegenüber dieser Zeitung nicht machen.

AdUnit urban-intext2

Insgesamt stehen auf dem Wahlvorschlag der AfD für den Kreistag 28 Namen. kbw