AdUnit Billboard

Mit Messer Gesicht zerschnitten - Prozess um Mordversuch

Von 
dpa
Lesedauer: 

Frankfurt. Weil er einem Zimmernachbarn in einer Obdachlosenunterkunft mit dem Messer das Gesicht zerschnitten haben soll, muss sich seit Montag ein 55 Jahre alter Mann vor dem Landgericht Frankfurt verantworten. Die Anklage legt ihm versuchten heimtückischen Mord zur Last. Demnach soll er im Oktober vergangenen Jahres in dem Heim im Frankfurter Ostend ohne Vorwarnung auf seinen Kontrahenten losgegangen sein. AZ 3590 Js 251420/21

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Zwischen den beiden Zimmernachbarn soll es bereits vor der Tat immer wieder Streitereien um Lärmbelästigung und offen stehende Türen gegeben haben. Wie der Angeklagte am ersten Verhandlungstag sagte, habe er dem lästigen Mitbewohner mit dem Messer eine "Lektion" erteilen wollen. Einen Tötungsvorsatz aber habe er nicht gehabt. Das Opfer trägt seit dem Übergriff sichtbare Narben im Gesicht. Die Schwurgerichtskammer hat noch drei weitere Verhandlungstage bis Anfang August terminiert.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
Konzert

Cantemus tritt in Sankt Georg in Bensheim auf

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Verkehr

Fahrrad-Produktion im ersten Halbjahr gesunken

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Autor

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1