AdUnit Billboard

Mit dem Vierbeiner ins Freibad

Von 
dpa
Lesedauer: 

Wiesbaden. Zum Abschluss der Freibadsaison haben am Wochenende in Wiesbaden Vierbeiner beim Hundeschwimmen im Kallebad geplanscht. "Das Wasser ist aktuell noch im Becken und wir wollen ein zusätzliches Angebot als Saisonabschluss bieten", erklärte der stellvertretende Betriebsleiter von Betreiber Mattiaqua, Eric Alberti.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

In der ersten Stunde nach Öffnung nutzten bereits rund 60 Hunde mit Herrchen und Frauchen das Angebot. Insgesamt rechne er mit etwa 250 Hunden, sagte Betriebsleiter Thomas Baum am Sonntag. Die Eintrittsgelder von einem Euro pro Mensch und zwei Euro pro Hund sollen vollständig an das Tierheim Wiesbaden gespendet werden.

Das Hundeschwimmen fand in diesem Jahr zum vierten Mal in Wiesbaden statt, jedoch zum ersten Mal im Kallebad. Die Nachfrage sei groß: "Bis jetzt war es immer ein Erfolg und wir haben eine schöne Resonanz bekommen", erklärte Alberti. Die Hunde durften am Sonntag in das Nichtschwimmerbecken eintauchen und sich auf der Liegewiese austoben. Um die Gesundheit der Tiere nicht zu gefährden, war das Wasser nicht mehr gechlort.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
Statistik

Rekordeinnahmen bei Hundesteuer während der Pandemie

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1