Ministerpräsident wirbt um Verständnis für Corona-Entscheidungen

Von 
red
Lesedauer: 

Hessen. Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat für Verständnis geworben, dass der Lockdown im Kampf gegen Corona zunächst fortgesetzt wird. Die Zahlen der Neuinfektionen müssten "weiter runter", vor allem mit Blick auf Virusvarianten, die als ansteckender gelten, sagte er am Donnerstag nach der Sitzung des hessischen Corona-Kabinetts in Wiesbaden.

AdUnit urban-intext1

Bouffier kündigte an, dass bis 3. März ein Perspektivplan erarbeitet werden soll. An dem Tag wollen die Regierungschefs von Bund und Ländern wieder beraten, wie es mit den Corona-Maßnahmen weitergeht. Am Mittwoch war beschlossen worden, den derzeitigen Lockdown zunächst bis 7. März fortzusetzen.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Bergstraße

Mehr erfahren