AdUnit Billboard

Ministerpräsident Bouffier verleiht höchste Auszeichnung Hessens

Von 
dpa
Lesedauer: 

Eltville. Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat am Samstag in Eltville im Rheingau die Wilhelm Leuschner-Medaille verliehen. Die höchste Auszeichnung des Landes ging an den ehemaligen Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Martin Hein, den ehemaligen Landtagspräsident, Norbert Kartmann (CDU), den frühere Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt, Andreas von Schoeler, und die Schriftstellerin Minka Pradelski.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Feier fand im Kloster Eberbach statt. Aufgrund der Corona-Pandemie war die Verleihung im vergangenen Jahr ausgefallen. Die Wilhelm Leuschner-Medaille wird traditionell eigentlich am 1. Dezember, dem hessischen Verfassungstag, übergeben. Es werden Menschen geehrt, die sich hervorragende Verdienste um die demokratische Gesellschaft erworben haben. Wilhelm Leuschner war Widerstandskämpfer gegen das Nazi-Regime. Nach dem Attentat auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 wurde er zum Tode verurteilt und hingerichtet.

Mehr zum Thema

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1