AdUnit Billboard
Pflege

Minister Kai Klose: Ausgewogener Qualifikationsmix in Pflegeberufen wichtig

Hessen will die Ausbildung von Krankenpflegehelfern als eigenständiges Berufsprofil für die häusliche und stationäre Krankenpflege erhalten.

Von 
dpa/lhe
Lesedauer: 

Hessen. Hessen will die Ausbildung von Krankenpflegehelfern als eigenständiges Berufsprofil für die häusliche und stationäre Krankenpflege erhalten. Mit dem Gesetzentwurf der Landesregierung sei der nächste Schritt zu einer generalistisch ausgerichteten Krankenpflegehilfeausbildung vorgesehen, sagte Sozialminister Kai Klose (Grüne) am Mittwoch im hessischen Landtag in Wiesbaden. Das sei im Gleichklang mit der Altenpflegehilfeausbildung in enger Abstimmung mit den Ausbildungsakteuren vorgesehen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Durchlässige Bildungswege und gute Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten seien wichtig, um die Attraktivität von Pflegeberufen zu steigern, betonte Klose. Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels gelte es aber, ein differenziertes Angebot sicherzustellen. Dieser Mix fange bei Betreuungs- und Hilfskräften an, gehe über examinierte Pflegehilfskräfte und Pflegefachpersonen bis hin zu an Hochschulen qualifiziertem Fachpersonal.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
Gesundheitswesen

Kliniken in Hessen fürchten Mehrkosten durch steigende Energiepreise

Veröffentlicht
Von
dpa/lhe
Mehr erfahren
Finanzen

Lautertal hat gleich mehrere teure Projekte vor der Brust

Veröffentlicht
Von
Thorsten Matzner
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1