AdUnit Billboard

Mehrere Schlägereien halten Polizei auf Trab

Am späten Freitagabend (02.09.) und am frühen Samstagmorgen (03.09.) wurden der Polizei Südhessen mehrere Schlägereien gemeldet.

Von 
ots
Lesedauer: 

Südhessen. Am späten Freitagabend (02.09.) und am frühen Samstagmorgen (03.09.) wurden der Polizei Südhessen mehrere Schlägereien gemeldet.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Um 23.10 Uhr gerieten im Bereich des Bensheimer Bahnhofes drei Männer mit drei Frauen in eine verbale und auch körperliche Auseinandersetzung. Vor Eintreffen von zwei Streifen der Polizeistation Bensheim konnten die bisher unbekannten Männer flüchten, eine ärztliche Versorgung der geschädigten Frauen war nicht erforderlich. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind bisher nicht bekannt.

Um 00.09 Uhr wurde eine Schlägerei zwischen mindestens 10 bis 15 Personen auf der Schneppenhäuser Kerb gemeldet, unter anderem würde auch mit einem Glas geschlagen, wodurch eine Person bereits Schnittverletzungen erlitten habe und durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus überstellt werden musste. Drei weitere Personen wurden leicht verletzt und konnten vor Ort verbleiben. Durch neun eingesetzte Streifen der Polizeidirektionen Darmstadt- Dieburg, Groß- Gerau und der Diensthundestaffel konnte die Lage vor Ort beruhigt und im Rahmen der Fahndung mehrere Tatbeteiligte ermittelt werden. Bei einem 19-Jährigen, welcher als Rädelsführer ermittelt werden konnte, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Darmstadt eine Blutentnahme durchgeführt.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
Bergstraße

Streit zwischen Männern und Frauen am Bensheimer Bahnhof

Veröffentlicht
Von
pol
Mehr erfahren

In Seeheim- Malchen gerieten um 02.14 Uhr eine zehn- und eine fünfköpfige Personengruppe zunächst verbal und im Anschluss auch körperlich aneinander. Vor Eintreffen von drei Streifen der Polizeistation Pfungstadt und eines
Diensthundeführers hatte sich die zehnköpfige Gruppe bereits von der Örtlichkeit entfernt, eine Fahndung verlief negativ. Aus der fünfköpfigen Personengruppe musste ein junger Mann aufgrund einer Kopfplatzwunde durch eine RTW-Besatzung in ein Krankenhaus überstellt werden.

Auf der Kerb in dem Groß- Umstädter Stadtteil Semd gerieten um 02.30 Uhr vier Personen in eine körperliche Auseinandersetzung, in deren Verlauf zwei Personen leicht verletzt wurden. Neben zwei Streifen der Polizeistation Dieburg war auch ein RTW vor Ort im Einsatz.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1