AdUnit Billboard

Mehrere Hunderttausend Euro Schaden bei Brand in einem Wohn- und Geschäftshaus

Von 
ots
Lesedauer: 

Mörlenbach. Am frühen Samstagmorgen (06.11.) kam es gegen 0:30 Uhr in Mörlenbach zu einem Wohnungsbrand in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Ortsmitte. Alle Bewohner wurden durch den eingesetzten Rettungsdienst vor Ort untersucht. Nach aktuellen Erkenntnissen wurden drei der 19 Bewohner verletzt: Ein 22-jähriger Mann erlitt schwere, aber
nicht lebensgefährliche Verletzungen, eine 64-jährige Frau und ein 44-jähriger Mann wurden leicht verletzt. Alle Verletzten wurden nach erster Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die eingesetzten Feuerwehren konnten den Brand unter Kontrolle bringen und löschen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur
Brandursache und Schadenshöhe aufgenommen.

Das Feuer war in einer Wohnung im Erdgeschoss ausgebrochen und hat diese schwer beschädigt. Vor allem durch Rauchgase wurden das Treppenhaus und alle Wohnung des Hauses teils stark in Mitleidenschaft gezogen. Das Haus ist deshalb zunächst nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner kommen derweil bei Bekannten oder Verwandten
unter. Zur Brandursache kann vorerst keine Aussage getroffen werden, da die Brandwohnung zunächst nicht gefahrlos begehbar ist. Die Wohnung wurde durch die Polizei versiegelt.

Das Fachkommissariat in Heppenheim wird zu Wochenbeginn die Ermittlungen zur Brandursache aufnehmen. Nach ersten Schätzungen ist durch den Brand ein Schaden von mehreren Hunderttausend Euro entstanden. Zur
Evakuierung und Brandbekämpfung waren die Feuerwehren aus Mörlenbach und allen Ortsteilen mit insgesamt 163 Einsatzkräften vor Ort. Auch ein Großaufgebot an Rettungskräften war im Einsatz.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1