AdUnit Billboard
Blaulicht

Mann in Südhessen lebensbedrohlich verletzt - Verdächtiger in U-Haft

Von 
dpa/lhe
Lesedauer: 

Darmstadt-Dieburg. Bei einer Auseinandersetzung in Groß-Umstadt (Landkreis Darmstadt-Dieburg) hat ein 47-jähriger Mann lebensgefährliche Kopfverletzungen davongetragen. Als Tatverdächtiger sei ein 38-Jähriger ermittelt worden, der mittlerweile in Untersuchungshaft genommen wurde, wie die Polizei und die Staatsanwaltschaft Darmstadt am Donnerstag mitteilten. Die Ermittler gehen von einem versuchten Tötungsdelikt aus.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Anwohner eines Wohnhauses hatten die die Polizei am späten Dienstagabend wegen der Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen alarmiert. Der 47-Jährige wurde daraufhin ins Krankenhaus gebracht. Sein Zustand habe sich mittlerweile verbessert. Bei den Ermittlungen habe sich ein dringender Tatverdacht gegen den 38-Jährigen ergeben, der im Zuge einer Fahndung festgenommen werden konnte. Die Ermittlungen zu einem möglichen zweiten Verdächtigen sowie zu den näheren Umständen und Hintergründen der Tat dauern an.

Die Polizei sucht Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Hinweise zur Identität und zum Aufenthaltsort des zweiten Tatverdächtigen geben können. Ersten Ermittlungen zufolge soll der Mann einen mittelgroßen Hund bei sich gehabt haben.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Footer_1