AdUnit Billboard

Land bittet Bürger darum, vereinbarte Termine in Impfzentren nicht einfach verfallen zu lassen

Von 
lhe
Lesedauer: 

Hessen. Das Land Hessen bittet die Bürger, fürs Impfzentrum gebuchte Termine nicht einfach verfallen zu lassen, falls sie diese nicht wahrnehmen können oder wollen. Wer etwa die Chance auf eine frühere Impfung bei Hausarzt oder Hausärztin erhält, möge zeitnah die Registrierung für den Termin im Impfzentrum löschen, heißt es im Informationsportal der Landesregierung. Eine reine Terminstornierung sei nicht ausreichend. Der Account bleibe sonst bestehen und die so registrierten Bürger bekämen automatisiert einen neuen Impftermin zugewiesen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Landesregierung verweist zugleich auf die Bedeutung der Impfungen: "Mit der Löschung Ihrer Registrierung zeigen Sie sich solidarisch, da der Termin somit anderen Bürgerinnen und Bürgern, die noch nicht geschützt sind, zur Verfügung steht."

Für die Löschung einer Registrierung sind die Vorgangskennung und das Passwort notwendig. Wer sich nicht über das Online-Terminvergabeportal des Landes registriert hat, kann den Termin gegebenenfalls auch im Call-Center stornieren unter 0611 505 92 888.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1