AdUnit Billboard
Soziales

Kurs zur rechtlichen Betreuung an der Bergstraße

Von 
red
Lesedauer: 

Bergstraße. können. Wurde kein automatisches. Immer wieder kommt es vor, dass Menschen aufgrund eines Unfalls, einer Erkrankung oder ihres Alters ihre persönlichen Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln für diese Situation keine Vorsorge im Rahmen einer Vorsorgevollmacht getroffen, kann niemand Rechtsgeschäfte für den Betroffenen tätigen. Dann muss ein rechtlicher Betreuer vom Betreuungsgericht bestellt werden. Denn das deutsche Rechtssystem beinhaltet Familienvertretungsrecht.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Erst durch den Gerichtsbeschluss wird eine Person zum rechtlichen Betreuer oder zur rechtlichen Betreuerin ernannt und ist somit berechtigt, den Betroffenen, im Rahmen der ihm zugeteilten Aufgabenkreise rechtlich zu vertreten. Rechtliche Betreuerinnen und Betreuer begleiten die Betroffenen und unterstützen sie in schwierigen Lebenssituationen. Sie setzen sich stellvertretend für ihre zu betreuende Person ein.

Nicht immer einfache Aufgabe

Grundsätzlich kann jede volljährige Person zum rechtlichen Betreuer bestellt werden. Doch diese Aufgabe ist nicht immer einfach. Daher ist es wichtig, sich im Vorfeld näher über das Betreuungsrecht sowie Rechte und Pflichten zu informieren.

Mehr zum Thema

Ortstermin

FWG Bensheim über Betreuung, Beratung und Begegnung

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Tabuthema Inkontinenz

Auch an der Bergstraße: Erwachsene verbrauchen mehr Windeln als Babys

Veröffentlicht
Von
Thomas Tritsch
Mehr erfahren

Der Caritas-Betreuungsverein Bergstraße bietet in Kooperation mit der Betreuungsbehörde des Kreises Bergstraße vier Informationsabende zum Thema rechtliche Betreuung an. Wenn Teilnehmer dies wünschen, können sie anschließend selbst eine rechtliche Betreuung übernehmen; dies ist aber keine Bedingung für die Teilnahme.

Der Kurs beginnt am Dienstag, 28. Juni, 19 Uhr im Briebelsaal des Caritas-Alten- und -Pflegeheims, Rathausstraße 4, in Bürstadt. Die weiteren Termine folgen am 5., 12. und 21. Juli. Die Teilnahme ist kostenlos. red

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1