AdUnit Billboard
Zoll, Ordnungsamt und Polizei

Kontrollen in fünf Shisha-Bars im Ried

Von 
pol
Lesedauer: 

Bergstraße. Beamte der Polizeistation Lampertheim-Viernheim haben in der Nacht von Freitag auf Samstag zusammen mit Kräften der Bereitschaftspolizei, des Zolls sowie der Ordnungsämter Shisha-Bars in Lampertheim, Bürstadt und Viernheim kontrolliert. Dabei wurden insgesamt 65 Personen überprüft und zahlreiche Ordnungswidrigkeiten- und Strafverfahren eingeleitet, wie die Ermittler gestern berichteten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Polizeikräfte stellten in den fünf Läden mehr als 74 Kilogramm Shisha-Tabak sicher. Darunter befanden sich unter anderem über 18 Kilogramm unversteuerter Tabak – was eine Straftat darstellt und ein entsprechendes Verfahren nach sich zieht.

Geldspielautomaten einkassiert

In zwei Shisha-Bars trafen die Polizisten Mitarbeiter an, die sich ebenfalls strafrechtlich verantworten müssen, da sie unangemeldet ihrer Arbeit nachgingen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Insgesamt sechs Geldspielautomaten kamen in drei der kontrollierten Bars in amtliche Verwahrung, da sie nicht den amtlichen Vorgaben entsprachen.

Wegen fehlender und mangelhafter Sicherheitseinrichtungen wurde ein Laden bis auf Weiteres geschlossen. Denn es funktionierten weder die Lüftung noch die vorgeschriebenen CO-Warner. Eine weitere Bar bot das Rauchen von Shisha-Tabak ohne behördliche Erlaubnis an. Auch hier wurde ein Verfahren eingeleitet. pol

AdUnit Mobile_Footer_1