Polizei - Länderübergreifender Aktionstag Kontrollen auf der Rheinbrücke

Von 
red
Lesedauer: 

Südhessen. Länderübergreifend haben Beamte aus Südhessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg am Dienstag einen ganztägigen Kontrolltag durchgeführt. Im Fokus standen besonders Kontrollen zur Bekämpfung der Straßen- Betäubungsmittelkriminalität sowie Verkehrsdelikte.

AdUnit urban-intext1

Auf der Rheinbrücke bei Worms wurde die die zweispurige Fahrbahn der B 47 in Richtung Lampertheim-Rosengarten zwischen 10 und 13 Uhr verengt: In fünf Kontrollboxen überprüften Beamte aus Hessen und Rheinland-Pfalz insgesamt 125 Personen in 78 Fahrzeugen. Erfreulicherweise reagierten die Kontrollierten überwiegend positiv auf die Polizeipräsenz und die damit verbundene längere Fahrzeit auf der Brücke. Die Resonanz spiegelte sich auch im Gesamtergebnis der Polizei wider: Lediglich ein Autofahrer konnte keinen gültigen Führerschein vorzeigen. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstattet.

Drogenfunde

Kontrollen gab es auch im Odenwald – wo bei vier Wohnungsdurchsuchungen eine Vielzahl von Drogen beschlagnahmt wurden – und in der Darmstädter Innenstadt. Dort nahmen Zivilfahnder einen 30 Jahre alten Mann fest, der wegen Betruges von der Staatsanwaltschaft Darmstadt seit zwei Jahren mit einem Haftbefehl gesucht wird. Bei der Vollstreckung mehrerer Durchsuchungsbeschlüsse in Darmstäder Wohnungen wurden geringe Mengen an unterschiedlichen Betäubungsmittel sichergestellt. red