Kohle in Wohnung abgebrannt - Mann verliert das Bewusstsein

Von 
dpa
Lesedauer: 

Kelkheim. Eine Familie im Main-Taunus-Kreis hat am Montagabend in ihrer Wohnung Holzkohle verbrannt und dadurch möglicherweise eine Kohlenmonoxidvergiftung erlitten. Der Familienvater verlor bei dem Vorfall in Kelkheim kurzzeitig das Bewusstsein, wie die Polizei mitteilte. Der 54-Jährige und fünf weitere Familienmitglieder wurden in ein Krankenhaus gebracht. Auch zwei Einsatzkräfte kamen verletzt in ein Krankenhaus. Nach ausgiebigem Lüften sei die Wohnung inzwischen wieder bewohnbar.

Autor

Mehr zum Thema

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Feuerwehr Kein Großbrand in Auerbach

Veröffentlicht
Mehr erfahren