AdUnit Billboard

Klimaschutz beim Wohnen: Milliarden-Investitionen nötig

Von 
dpa
Lesedauer: 

Hessen. Um alle Gebäude in Hessen nach Klimaschutzvorgaben energetisch zu sanieren, bedarf es einer Untersuchung zufolge Milliarden-Investitionen. Zu dem Schluss kommt ein Gutachten des Kompetenzzentrums für Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft der Universität Regensburg im Auftrag des Verbands der Südwestdeutschen Wohnungswirtschaft (VdW südwest).

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

"Zur sozialverträglichen Erreichung der Klimaziele in Hessen sind für vermietete Wohnungen Fördergelder zwischen 539 Millionen und 1,23 Milliarden Euro pro Jahr bis 2030 nötig", sagte VdW-Vorstand Axel Tausendpfund bei der Vorstellung der Ergebnisse am Donnerstag in Frankfurt.

Die Berechnung basiert auf der Voraussetzung, dass alle Klimaschutz-Vorgaben umgesetzt werden, ohne die Miete zu erhöhen. Zusatzkosten für die energetische Sanierung dürften nicht zu Lasten der Mieter gehen, aber auch nicht alleine den Vermietern aufgebürdet werden, sagte Tausendpfund - die Politik müsse über Förderprogramme nachdenken. "Schließlich hat auch sie ein Interesse daran, die Erreichung der Klimaziele im Gebäudebestand sozialverträglich zu gestalten."

Der VdW südwest vertritt rund 200 private und öffentliche Unternehmen der Wohnungswirtschaft in Hessen und dem südlichen Rheinland-Pfalz mit einem Wohnungsbestand von rund 400 000 Wohnungen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1