Blaulicht

In Dieburg mit Müll beworfen und mit Messer bedroht

Danach stieg das Trio in einen Bus und versuchte zu flüchten.

Von 
dpa/lhe
Lesedauer: 

Dieburg. Ein 16-Jähriger und seine zwei Begleiter hatten am Donnerstagabend (12.) nichts Gutes, "Am Bahnhof" in Dieburg im Sinn, wie die Polizei berichtet.

Eine 35 Jahre alte Passantin hatte gegen 19.15 Uhr die Polizei alarmiert, nachdem sie von dem jungen Mann mit Müll beworfen und anschließend mit einem Messer bedroht wurde. Danach stieg das Trio in einen Bus und versuchte zu flüchten.

Verdacht der Bedrohung und Beleidigung

Die hinzueilenden Beamten folgten dem beschriebenen Bus, nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest und stellten das Messer sicher. Auf der Wache erfolgte seine erkennungsdienstliche Behandlung.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
Vereitelter Terrorplan

Terrorexperte: Deutschland abhängig von US-Geheimdiensten

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Im Anschluss wurde er in die Obhut seiner Erziehungsberechtigten entlassen. Er wird sich nun zukünftig in einem Strafverfahren wegen des Verdachts der Bedrohung und Beleidigung verantworten müssen. Das Kommissariat 35 in Darmstadt ist mit dem Fall und den weiteren Ermittlungen betraut (Rufnummer 06151/9690).