AdUnit Billboard
Corona - Sonderaktion läuft bis Samstag / Neun neue Fälle

Impfen ohne Termin im Impfzentrum

Von 
red/dpa
Lesedauer: 
© Bernd Weißbrod/dpa

Wiesbaden/Bergstraße. Von Mittwoch, 14. Juli, bis Samstag, 17. Juli, bietet das Bergsträßer Impfzentrum am Berliner Ring in Bensheim für Bürger des Kreises „offene Impfstunden“ für den Impfstoff von Johnson & Johnson an. Ein Wechsel des Impfstoffs ist nicht möglich. Jeweils zwischen 8 bis 20 Uhr kann jede Person, die noch nicht gegen Corona geimpft wurde, ohne Impftermin im Impfzentrum vorbeikommen. Insgesamt stehen täglich 400 Dosen des Impfstoffs von Johnson & Johnson zur Verfügung. Die individuell notwendige Aufklärung findet vor Ort durch Ärztinnen und Ärzte statt. Da es sich bei dem Impfstoff um eine Einmalgabe handelt, haben mit Johnson & Johnson geimpft Personen bereits nach zwei Wochen ihren vollständigen Impfschutz.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Außerdem können bereits registrierte Hessen voraussichtlich ab Mittwoch, 14. Juli, kurzfristige Impftermine mit Biontech- bzw. Moderne-Impfstoff über das hessische Terminvergabeportal erhalten. Das Bergsträßer Impfzentrum hat für diese Option knapp 100 zusätzliche Impftermine pro Tag an die Verantwortlichen übermittelt. Weitere Informationen dazu unter https://impfterminservice.hessen.de.

Für den Kreis wurden am Dienstag neun neue bestätigte Corona-Fälle gemeldet, u. a. in Bensheim (1) und Bürstadt (3). Der Sieben-Tage-Inzidenzwert sank leicht auf 10,7 (Vortag: 11,1). Im Bergsträßer Impfzentrum sind mittlerweile (Stand Montag) 83 828 Erstimpfungen und 70 968 Zweitimpfungen erfolgt.

Laut Deutscher Interdisziplinärer Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin sind im Kreis Bergstraße von 41 verfügbaren Intensivbetten in den Kliniken 35 Betten belegt – davon drei mit an Covid-19 infizierten Patienten, die eine intensivmedizinische Behandlung benötigen; zwei von ihnen müssen invasiv beatmet werden.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Auch hessenweit ist die Sieben-Tage-Inzidenz am Dienstag auf 9,3 leicht gesunken (Vortag: 9,6). Binnen eines Tages wurden 35 neue Corona-Infektionen registriert. Das Robert-Koch-Institut meldete außerdem zwei weitere Corona-bedingte Todesopfer im Bundesland. red/dpa

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1