Pandemie - Unterrichtung für alle Mitarbeiter in der Bergsträßer Kreisverwaltung / Sich an einfache Regeln zu halten, ist ein wertvoller Beitrag zur Gesundheitsvorsorge

Hygiene-Pflichtschulung im Landratsamt

Von 
red
Lesedauer: 
Regelmäßiges Händewaschen ist eine der Hygiene-Grundregeln, die jeder – nicht nur in der Corona-Pandemie – beherzigen sollte. © dpa

Bergstraße. AHA: Abstand halten, Hygieneregeln befolgen und Alltagsmasken tragen – dies war das Mantra für 2020. Diese Regeln haben dabei nicht nur geholfen, eine Infektion mit dem Coronavirus vorzubeugen. Es gab auch deutlich weniger Grippefälle als in den Jahren zuvor. „Hygiene allgemein leistet einen unglaublich wertvollen Beitrag zur Gesundheitsprävention – auch über Corona hinaus. Durch eine gute Hygiene können einfach und wirkungsvoll Ansteckungen mit Krankheitserregern vermieden werden“, betont die Erste Kreisbeigeordnete und Gesundheitsdezernentin Diana Stolz.

AdUnit urban-intext1

Da man die Mitarbeiter im Landratsamt in einem gesunden und vorausschauenden Lebensstil unterstützen und fördern möchte, hat die Kreisverwaltung für alle ihre Mitarbeiter ein digitales Schulungsmodul zum Thema Hygiene erstellt. „Das Absolvieren des Hygienemoduls ist dabei für alle verpflichtend“, so Stolz.

Darüber hinaus sei angedacht, die digitale Hygieneschulung bei Interesse auch den Bergsträßer Kommunen zur Verfügung zu stellen. „Das Schulungsmodul ‚Hygiene‘ ist nicht nur für die aktuelle Situation gedacht, sondern soll dauerhaft genutzt werden. Corona hatte uns auf die Idee gebracht“, hebt die Gesundheitsdezernentin hervor.

Das Schulungsmodul soll regelmäßig aktualisiert und im Bedarfsfall weiterentwickelt werden. Auf insgesamt 22 Folien erfahren die Mitarbeiter dabei nicht nur, welche Hygieneregeln während der Coronavirus-Pandemie wichtig sind oder wie sie sich optimal die Hände waschen und wie sie so husten oder niesen, dass sie möglichst niemanden anstecken. Sie werden auch in anderen wichtigen Bereichen – wie etwa Zahnhygiene, Haushaltshygiene, Lebensmittelhygiene, Lüften und Desinfizieren – geschult. Abschließend wird das Gelernte durch Fragen überprüft. Interessierte erhalten noch Links zu weiterführenden Informationen.

AdUnit urban-intext2

Der Kreis Bergstraße hat auch außerhalb der eigenen Verwaltung bereits breit zum Thema „Hygiene“ geschult – und das auch bereits vor der Corona-Pandemie. So ist dieses Thema stets fester Bestandteil der sogenannten Yolo-Days, die das Gesundheitsamt des Kreises regelmäßig an den Bergsträßer Schulen veranstaltet hat, die aufgrund der aktuellen Situation derzeit nicht stattfinden können. An diesen Aktionstagen lernen die jüngeren Schulkinder etwa, wie sie sich die Hände richtig waschen. Die fortgeschrittenen Jahrgänge erfahren während der Yolo-Days beispielsweise Wichtiges zur Lebensmittelhygiene – etwa wie sie Lebensmittel richtig reinigen und sicher zubereiten.

Darüber hinaus haben im vergangenen Jahr alle Bergsträßer Grundschulen eine „Hygienekiste“ vom Kreis Bergstraße erhalten, mit der die Lehrkräfte die Schüler ausführlich zum Thema „Hygiene“ schulen können. red

AdUnit urban-intext3