Bildung

Hessen erleichtert die Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse

Von 
dpa/lhe
Lesedauer: 

Hessen. Mit dem Abbau bürokratischer Hürden will Hessen die Zuwanderung gut ausgebildeter Fachkräfte aus dem Ausland erleichtern. Im Landtag in Wiesbaden wurde am Donnerstagabend dafür mit den Stimmen von CDU, Grünen, SPD und FDP eine Gesetzesänderung beschlossen. Unter anderem sollen die Verfahren zur Anerkennung ausländischer Berufs- und Hochschulabschlüsse beschleunigt werden.

Deutsche Firmen können künftig für potenzielle Beschäftigte aus dem Ausland die Prüfung der Abschlüsse in die Wege leiten und so das Visumverfahren beschleunigen. Unterlagen müssen nicht mehr in Form von Originalen oder beglaubigten Kopien vorliegen, sondern können elektronisch übermittelt werden. Deutschland sei und bleibe auf ausländische Fachkräfte angewiesen, sagte Wissenschaftsministerin Angela Dorn (Grüne). Daher müssten Hürden abgebaut werden.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
Fachkräftemangel

137.000 Stellen für IT-Experten trotz Massenentlassungen

Veröffentlicht
Von
Christoph Dernbach
Mehr erfahren
Pandemie

Corona-Fälle in China: Höchster Stand seit halbem Jahr

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Mehr zum Thema

Elektronik Habeck: Bei Firmenübernahmen durch Chinesen Zügel anziehen

Veröffentlicht
Mehr erfahren