AdUnit Billboard
Kindernachrichten

Hast Du das Talent für „Olympia“?

Von 
kr
Lesedauer: 

Welches Kind träumt nicht davon, einmal bei einer Weltmeisterschaft oder bei Olympischen Spielen dabei zu sein? Viele bewundern die Stars in ihrer Sportart und wollen ihnen natürlich nacheifern. Wenn junge Sportler etwas besonders gut können, dann sagt man, sie sind talentiert für eine Sache. Um diesen Talenten auf die Spur zu kommen, gibt es in den einzelnen Sportarten gezielte Trainingsgruppen, zu denen meist die Besten aus mehreren Vereinen eingeladen werden – oder den Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
Fred Fuchs © MM

Der wird in den 16 deutschen Bundesländern organisiert von den Kultusministerien (die sind unter anderem zuständig für alles, was rund um die Schulen geschieht). 19 Sportarten wie Fußball, Handball, Gerätturnen oder Leichtathletik werden in allen Bundesländern angeboten. Hinzu kommen Sportarten, die es nur in bestimmten Gegenden gibt, wie Eisschnelllauf und Rodeln in den Bergen oder Kanufahren und Segeln an Flüssen, Seen und am Meer.

Dreimal im Jahr werden bei „Jugend trainiert für Olympia“ sogar Deutsche Meister ermittelt – die heißen dann Bundessieger. Dazu werden immer die Landessieger mehrer Sportarten zum Frühjahrsfinale oder zum Herbstfinale nach Berlin eingeladen, das Winterfinale fürs Skifahren findet in Bayern statt. Wer zum Bundesfinale will, muss beim Kreisentscheid anfangen, bei dem die Schulmannschaft eines Landkreises – wie bei uns im Kreis Bergstraße – gegeneinander antreten. Die Sieger (meist gibt es verschiedene Altersstufen, damit Junge und Ältere die gleichen Chancen haben) machen dann weiter beim Regional- und beim Landesentscheid. Fragt doch mal an Eurer Schule, ob es für Euch eine „Olympia“-Mannschaft gibt. Eine Handball-Mannschaft vom AKG Bensheim hat gerade sogar den Bundesentscheid gewonnen, ist also Deutscher Meister. kr

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1