AdUnit Billboard
Finanzamt

Halbzeit bei Abgabe der Grundsteuer-Daten - 19 Prozent eingereicht

Wie die Oberfinanzdirektion am Donnerstag in Frankfurt berichtete, haben die Finanzämter für fast 550 000 der rund 2,8 Millionen Grundstücke die nötigen Daten erhalten.

Von 
dpa/lhe
Lesedauer: 

Hessen. Nach zwei Monaten sind rund 19 Prozent der Erklärungen zur Grundsteuer in Hessen abgegeben worden. Wie die Oberfinanzdirektion am Donnerstag in Frankfurt berichtete, haben die Finanzämter für fast 550 000 der rund 2,8 Millionen Grundstücke die nötigen Daten erhalten. Laut Oberfinanzdirektion weist Hessen damit bundesweit den besten Wert auf. Eine Fristverlängerung halte die Finanzbehörde derzeit nicht für nötig.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Ab 2025 soll die Grundsteuer in Deutschland neu berechnet werden. Im Rahmen dieser Reform müssen bundesweit fast 36 Millionen Grundstücke mit Hilfe von Eigentümerangaben neu bewertet werden. Die Frist für die Abgabe dieser Daten endet am 31. Oktober.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren

Leserbrief Vom Formularkrieg überfordert

Veröffentlicht
Mehr erfahren
ÖPNV

Verkehrsverbünde ziehen bei 9-Euro-Ticket positive Fahrgastbilanz

Veröffentlicht
Von
dpa/lhe
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1