Blaulicht

Güterzug kollidiert mit Betonplatten auf Gleisen

Dass Betonplatten auf Gleise gelegt würden, sei eher außergewöhnlich. Einkaufswagen oder E-Roller werden öfter auf die Schienen gelegt.

Von 
dpa/lhe
Lesedauer: 

Riedstadt/Darmstadt. Ein Güterzug ist bei Riedstadt nahe Darmstadt auf den Gleisen mit Betonplatten kollidiert. Es kam am frühen Dienstagmorgen zeitweise zu Einschränkungen im Zugverkehr, wie ein Sprecher der Bundespolizei in Frankfurt am Dienstag mitteilte. Nach Angaben einer Bahn-Sprecherin war die Linie RE 70 betroffen.

Die Betonplatten verursachten eine leichte Beschädigung am Schneepflug des Güterzuges, sagte der Polizeisprecher. Nach einer Untersuchung habe er weiterfahren können. Dass Betonplatten auf Gleise gelegt würden, sei eher außergewöhnlich. Einkaufswagen oder E-Roller werden öfter auf die Schienen gelegt, wie es weiter hieß. Verdächtige gab es am Dienstag zunächst nicht.

Zeitweise fuhren Ersatzbusse zwischen Biebesheim und Mörfelden. Wegen der Streckensperrung mussten Züge vorzeitig wenden.

Mehr zum Thema

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Zugunglück Bahnhofschef in U-Haft - Streiks in Griechenland dauern an

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Unfälle Proteste und Streiks nach Zugunglück in Griechenland

Veröffentlicht
Mehr erfahren