Gewerkschaft der GEW gedenkt in Bensheim der NS-Opfer

Geplant sind Reden der Gewerkschafter und Vertreter befreundeter Gruppierungen und ein Kranz, der zum Gedenken niedergelegt wird.

Von 
red
Lesedauer: 

Bergstraße. Anlässlich des Tags zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus lädt der Bergsträßer Kreisverband der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) für diesen Freitag (27.), 16 Uhr, zum „Stolperstein-Mahnmal“ in Bensheim direkt neben dem Bürgerbüro der Stadt (Hauptstraße 39) ein.

Newsletter "Guten Morgen Bergstraße"

Neben Reden der Gewerkschafter und Vertreter befreundeter Gruppierungen wird auch ein Kranz zum Gedenken niedergelegt werden.

„Es war einst ein dogmatischer Fanatismus, der die Grundlage bildete für das Entstehen und Erstarken des Nationalsozialismus. Fanatische Erscheinungsweisen unterschiedlichster Form sind auch heutzutage erkennbar. Wie sie auch aussehen, sie haben eines gemeinsam: Sie sind demokratiegefährdend, weshalb es wichtig ist, dagegen aufzustehen“, so Kreisvorsitzender Holger Giebel.

Die GEW Bergstraße würde sich über eine zahlreiche Teilnahme an der Veranstaltung freuen, betont die Gewerkschaft in ihrer Einladung für morgen. red

Mehr zum Thema

Psychologie Umfrage: Baden-Württemberg Schlusslicht bei Schulpsychologie

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Neujahrsempfang Stimmungsvoller Start ins Jahr 2023 in Einhausen

Veröffentlicht
Mehr erfahren