Fünf Festnahmen bei Kontrollaktion von Zivilfahndern auf Autobahnen

Von 
ots
Lesedauer: 

Südhessen. Am Donnerstag (10.06) haben Zivilkräfte umfangreiche Kontrollen auf Autobahnen unter anderem in Südhessen durchgeführt. Schwerpunkt des Einsatzes war die Bekämpfung der Eigentumskriminalität. Mit Unterstützung mehrerer Zivilfahnder aus Südosthessen und von der Polizei Rheinpfalz wurden insgesamt 49 Fahrzeuge gestoppt und 121 Personen überprüft.

AdUnit urban-intext1

Im Bereich der A 6 bei Viernheim bemerkten die Fahnder hierbei um 16.30 Uhr auch einen 49 Jahre alten Autofahrer. In der Mittelarmlehne seines Fahrzeugs fanden die Ordnungshüter anschließend sechs "Plomben" mit wenigen Gramm Kokain. Den Wagenlenker erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Drogenbesitzes.

Die Beamten nahmen im Rahmen der Kontrollen fünf Personen vorläufig fest und leiteten insgesamt acht Ermittlungsverfahren wegen illegalen Aufenthalts, Fahren ohne Fahrerlaubnis, einem Verstoß gegen das Waffengesetz wegen Mitführen eines verbotenen Messers und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. In sechs
Fällen gingen den Zivilfahndern Personen ins Netz, die in der Vergangenheit bereits einschlägig wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten waren. Bei vier Männern wurden im Anschluss erkennungsdienstliche Behandlungen durchgeführt. Alle Überprüften wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen
wieder auf freien Fuß gesetzt.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren