Frostig, aber sonnig und trocken am Wochenende in Hessen

Von 
dpa
Lesedauer: 

Offenbach. Besonders die Menschen in Südhessen können sich am Wochenende bei frostigen Temperaturen auf viel Sonnenschein freuen. Im Norden seien dagegen am Freitag und Samstag immer mal wieder dichtere Wolkenfelder möglich, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD). "Je weiter im Süden, desto mehr Sonne gibt es." Am Sonntag scheine sie dann allerdings verbreitet im ganzen Land. Niederschläge gebe es nicht.

AdUnit urban-intext1

Die Temperaturen bleiben vorerst auf niedrigem Niveau. "Momentan erleben wir eine außergewöhnlich kalte Phase", sagte der Experte. Strenge Frostperioden würden allerdings mal vorkommen, das sei keine Seltenheit. In der Fläche seien keine Rekordwerte zu erwarten. Punktuell könne es dagegen vorkommen.

Vor allem in den Nächten sei es mit Temperaturen von bis zu minus 20 Grad in Nordhessen sehr kalt. Tagsüber gebe es dort minus vier bis minus sieben Grad. Im Süden werde es etwas weniger kalt. Im Rhein-Main-Gebiet erreichen die Temperaturen laut DWD am Wochenende minus zwei bis null Grad.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Bergstraße

Mehr erfahren