Blaulicht

Frau heizt mit Kohlegrill und erleidet Kohlenmonoxidvergiftung

Kohlenmonoxid ist farb- und geruchslos.

Von 
dpa/lhe
Lesedauer: 

Wiesbaden. Beim Heizen ihrer Wohnung in Wiesbaden mit einem Kohlegrill hat eine Frau eine Kohlenmonoxidvergiftung erlitten.

Sie sei am Dienstagabend selbst in eine Klinik gekommen und dort behandelt worden, teilte die Feuerwehr am Mittwoch mit.

Da Kohlenmonoxid durch Wände und Decken dringen kann, kontrollierte die Feuerwehr auch die Nachbarwohnungen in dem Mehrfamilienhaus. In einer von ihnen wurde eine erhöhte Konzentration gemessen, die Bewohnerin blieb aber unverletzt. Kohlenmonoxid ist farb- und geruchslos.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
Silvesternacht

Debatte um Böller-Verbot: Angriffe kein «Bagatelldelikt»

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren