Frankfurter OB Feldmann auch nach endgültigem Ergebnis abgewählt

Von 
dpa
Lesedauer: 

Frankfurt/Main. Der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) ist auch nach dem endgültigen Ergebnis des Bürgerentscheids vom Sonntag abgewählt worden. Das stellte der Gemeindewahlausschuss der Stadt am Freitag fest. Für die Abwahl stimmten demnach 201 912 Bürger, gegen die Abwahl 10 375. Damit sei Feldmann abgewählt, sagte der Ausschussvorsitzende Tarkan Akman. Der SPD-Politiker muss damit mit Ablauf des (heutigen) Freitags seinen Platz räumen.

Bis zur Neuwahl im März übernimmt seine bisherige Stellvertreterin, Bürgermeisterin Nargess Eskandari-Grünberg (Grüne). Der Nachfolger oder die Nachfolgerin soll voraussichtlich am 5. März gewählt werden.

Feldmann muss sich seit Oktober in einem Korruptionsprozess vor dem Frankfurter Landgericht verantworten. Dabei geht es um seine engen Beziehungen zur Arbeiterwohlfahrt (Awo). Feldmann weist die Vorwürfe zurück. Zudem verspielte der 64-Jährige wegen diverser Ausrutscher Sympathien.

Autor

Mehr zum Thema

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Bürgerentscheid Frankfurts Oberbürgermeister Feldmann abgewählt

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Bürgerentscheid Peter Feldmann als Frankfurter Oberbürgermeister abgewählt

Veröffentlicht
Mehr erfahren