AdUnit Billboard

Falsche Polizisten erbeuten 32.000 Euro

Von 
ots
Lesedauer: 

Birkenau. Mit insgesamt acht Anrufen haben Betrüger am Freitag (27.08.) einer Seniorin so viel Angst einjagen können, dass sie bereit war, Geld und Schmuck im Gesamtwert von rund 32.000 Euro in fremde Hände zu geben. Der falsche Polizist machte der alten Frau weiß, dass ihr Sohn bei einem Verkehrsunfall einen Menschen getötet habe. Für die Tat säße der Sohn nun im Gefängnis. Für die Freilassung wurde Geld und Schmuck gefordert. Vor lauter Angst hat die Seniorin letztendlich ihr Hab und Gut von der Hausbank abgeholt und in den Abendstunden einer fremden Person übergeben. Wiederholt warnt die Polizei:

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Keine Übergabe von Geld und Wertsachen an Fremde!

Lassen Sie sich nicht verunsichern und in Angst und Schrecken versetzen!

Rufen Sie sofort bei der Person an, um die es geht oder melden sie sich umgehend bei der Polizei!

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1