Verkehrskontrolle Fahrtenschreiber manipuliert

Von 
pol
Lesedauer: 

Bergstraße. Einen 35 Jahre alten Fahrer eines Autotransporters aus Südeuropa kontrollierten Polizeibeamte jetzt auf der A 67 in Höhe von Einhausen. Rasch bemerkten die Verkehrsspezialisten, dass der 35-Jährige zur Verschleierung von Lenkzeitverstößen eine fremde Fahrerkarte nutzte. Die Karte fanden die Ordnungshüter anschließend versteckt in einer Geldbörse und zogen sie ein.

AdUnit urban-intext1

Zudem wurde bei der Überprüfung festgestellt, dass der Fahrtenschreiber dergestalt manipuliert wurde, dass er eine niedrige als die tatsächlich gefahrene Geschwindigkeit anzeigte. Eine Prüfung in einer Fachwerkstatt bestätigte diese Vermutung. Zur Sicherung des Verfahrens wurden an Ort und Stelle rund 4000 Euro Sicherheitsleistung fällig. Fahrer und Unternehmer müssen sich nun strafrechtlich verantworten. Vor der Weiterfahrt musste der Brummifahrer zudem erst einmal den Fahrtenschreiber neu kalibrieren lassen. pol