AdUnit Billboard

Erstmals Wolfspaar nachgewiesen

Von 
lhe
Lesedauer: 

Hessen. In Hessen gibt es erstmals ein Wolfspaar. Die beiden Tiere seien durch eine DNA-Probe im Rheingau-Taunus-Kreis bei Oestrich-Winkel bestätigt worden, teilte das Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie am Dienstag in Wiesbaden mit. Bisher galt in dem Gebiet nur eine Wölfin als sesshaft. Mit der neuen Probe sei nun das männliche Tier wiederholt über drei Monate in der Region nachgewiesen worden. Damit zählten die beiden Tiere nach bundesweit einheitlichen Kriterien als Wolfspaar.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Ob die Wölfe bereits Nachwuchs bekommen haben, sei noch unklar, sagte die hessische Wolfsbeauftragte Susanne Jokisch. Es seien aber bereits vermehrt Kameras in dem Gebiet aufgestellt worden, um das Wolfspaar zusammen und möglicherweise dann auch später mit ihren Jungen aufzunehmen.

Seit dem Frühjahr 2020 sind mehrere Wölfe in Hessen sesshaft geworden. Das bedeutet, die Tiere wurden über einen Zeitraum von sechs Monaten durch genetische Untersuchungen wiederholt in einer Region nachgewiesen.

Mehr zum Thema

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1