Eisenbahnwagon auf Schwertransport zu breit / Polizei untersagt Weiterfahrt

Von 
ots
Lesedauer: 

Weiterstadt. Einen mit einem Eisenbahnwagon beladenen Schwertransport, haben Beamte der Verkehrsinspektion des Polizeipräsidiums Südhessen am Dienstag (08.06.) auf der A 5 kontrolliert.

AdUnit urban-intext1

Der Wagon sollte von Leipzig nach Südfrankreich transportiert werden. Für den Transport des 27 Meter langen, 4,50 Meter hohen und 3,50 breiten Wagon war eine Ausnahmegenehmigung erforderlich. Diese erlaubte allerdings nur eine Breite von maximal 3,25 Metern.

Somit musste die Weiterfahrt für diesen Sondertransport von der Polizei untersagt werden. Eine neue Ausnahmegenehmigung ist vor der Weiterfahrt erforderlich.

Gegen den Spediteur wird ein Gewinnabschöpfungsverfahren eingeleitet. Dem Unternehmen droht nun die Einziehung der Transportkosten in Höhe von rund 3700 Euro.

AdUnit urban-intext2

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren