AdUnit Billboard
Kindernachrichten

Ein neuer Wald entsteht

Von 
tm
Lesedauer: 

Unserem Wald geht es schlecht. Wie ihr bestimmt bereits wisst, regnet und schneit es immer weniger. Kommen dann noch heiße und trockene Sommer dazu, dann verdorren die Bäume, weil ihnen das Wasser fehlt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

In diesem Jahr ist das nicht ganz so schlimm, es hat ja viel geregnet. Aber in den Jahren vorher sind auch im Lautertal viele Bäume abgestorben. Manche sind noch zu sehen, nach und nach aber werden die dürren Stämme gefällt und weggebracht.

Fred Fuchs © MM

In Gadernheim wurde auch ein Grundstück freigeräumt. Dort soll es nun einen neuen Wald geben. Dafür haben sich einige Leute zusammengetan. Sie wollen Bäume pflanzen und auch einen Zaun aufstellen, damit die neuen Pflanzen nicht gleich wieder von den Waldtieren gefressen werden.

3100 kleine Bäumchen sollen dann im November eingesetzt werden. Vorher muss noch altes Holz weggeräumt werden, das soll gleich nach den Herbstferien passieren. Da ist einiges zu tun, denn immerhin ist die Fläche fast so groß wie ein Sportplatz. 3100 Bäumchen klingt nun nach ziemlich viel für so ein Grundstück. Das liegt daran, dass viel mehr Pflanzen gesetzt werden, als es später einmal Bäume dort geben soll. Manche werden nicht überleben, andere sind zu schwach und müssen später Platz machen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Am Schluss bleiben auf diese Weise die stärksten Bäume übrig, damit der neue Wald möglichst lange dort steht. tm

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1