AdUnit Billboard
Pandemie - Das Bergsträßer Landratsamt meldet 1158 neue Corona-Fälle innerhalb von einer Woche – die meisten davon mit 180 in Bensheim

Drei weitere Todesfälle im Kreis Bergstraße – und die Corona-Inzidenz geht nicht zurück

Von 
red
Lesedauer: 
Die Hessische Landesregierung hat, vor den Beratungen im Deutschen Bundestag und Bundesrat in dieser Woche, einen Fahrplan mit den geplanten Corona-Regeln vorgelegt.

Wiesbaden/Bergstraße. Die sinkenden Corona-Infektionszahlen hatten bereits Ende Mai ein Ende – zu einer Gegenbewegung, wie sie sich zunächst angedeutet hatte, ist es allerdings auch nicht gekommen. Die Sieben-Tage-Inzidenz verharrt stattdessen laut den Zahlen des Rober4t-Koch-Instituts (RKI) mehr oder weniger unverändert bei Werten etwas oberhalb von 400. Gestern lag sie bei 427,7.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das Landratsamt veröffentlichte zudem gestern die Infektionszahlen für die zurückliegende Woche. Im Zeitraum von Freitag (3. Juni) bis Donnerstag (9. Juni) – wurden nach Angaben des Kreises Bergstraße insgesamt 1158 neue Corona-Fälle registriert. In der vorangegangenen Woche waren aus den Bergsträßer Kommunen noch insgesamt 1209 Neuinfektionen gemeldet worden.

Newsletter "Guten Morgen Bergstraße"

Zudem musste das Landratsamt den Tod von drei weiteren Personen – im Alter zwischen 89 und 99 Jahren – melden. Insgesamt gibt es damit 473 Todesfälle, die im Zusammenhang mit Covid-19 stehen.

Für den genannten Zeitraum meldete das Landratsamt zudem aus den regionalen Impfstationen sieben verabreichte Erst-Impfungen sowie 13 Zweit-, 23 Dritt- und 36 Viert-Impfungen.

Die meisten Neuinfektionen im Berichtszeitraum des Kreises gab es in Bensheim (180), gefolgt von Lampertheim (138), Heppenheim (109) und Viernheim (92). In Lorsch wurden 73 Neuinfektionen registriert, in Biblis 69, in Fürth 49, in Wald-Michelbach 42, in Zwingenberg 41, in Lautertal 33, in Einhausen 31 und in Lindenfels 19.

Mehr zum Thema

Das Wichtigste auf einen Blick

Liveblog: Coronavirus - die aktuelle Lage

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Laut Deutscher Interdisziplinärer Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin sind im Kreis von 40 verfügbaren Intensivbetten in den Kliniken 32 Betten belegt – davon zwei mit an Covid-19 infizierten Patienten, von denen aktuell allerdings keiner eine invasive Beatmung benötigt.

6135 weitere Infektionen sind nach Zahlen des RKI gestern in Hessen registriert worden. Die Gesamtzahl der Fälle stieg damit auf 1 900 217. Die Inzidenz im Bundesland lag damit gestern bei einem Wert von 419,0.

Insgesamt 10 222 Todesfälle in Hessen werden mit dem Erreger in Verbindung gebracht, das sind elf mehr als am Vortag. red

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1