Corona-Pandemie - Mit dem analogen Gegenstück zur Smartphone-Anwendung kann man sich beim Besuch von Geschäften und Restaurants zur Kontaktnachverfolgung registrieren / Ausgabe ab Montag

Die Luca-App gibt’s im Kreis bald als Schlüsselanhänger

Von 
red
Lesedauer: 
© Kreis Bergstraße

Bergstraße. Seit den ersten Öffnungen von Handel und Gastronomie werden auch im Kreis Bergstraße Kunden und Gäste immer häufiger mit der Frage nach der Luca-App konfrontiert. Die Anwendung dient der Kontaktnachverfolgung im Austausch mit den Gesundheitsämtern, ersetzt also die Datenerfassung mit Zettel und Stift.

AdUnit urban-intext1

Mit Hilfe der Luca-App können sich Bürger, Unternehmen sowie Veranstalter freiwillig und verschlüsselt vernetzen, um so im Fall einer Infektion mit dem Coronavirus dem Gesundheitsamt die Identifikation von Kontaktpersonen zu ermöglichen und Infektionsketten schnell und lückenlos nachverfolgen zu können. „Dies ist insbesondere für die derzeitigen und weiteren Öffnungsschritte, wie etwa im Handel oder der Gastronomie, enorm wichtig“, informiert das Landratsamt dazu in einer Pressemitteilung.

Da jedoch nicht alle Menschen digital vernetzt sind, hat der Kreis Bergstraße jetzt Luca-App-Schlüsselanhänger angeschafft. Diese sind das analoge Gegenstück zur Smartphone-App. Nutzer dieser Anhänger müssen sich einmalig mit der Seriennummer ihres Luca-App-Schlüsselanhängers und ihren Kontaktinformationen auf der Registrierungs-Website (https://app.luca-app.de/registerBadge/) anmelden. Nach erfolgreicher Registrierung kann man mithilfe des QR-Codes auf den Schlüsselanhängern an jedem Luca-Standort einchecken.

„Die Gesundheitsämter können durch die gesicherten Daten Infektionsketten schneller und lückenloser nachverfolgen“, sagt Landrat Christian Engelhardt.

AdUnit urban-intext2

Nach Einschätzung von Gesundheitsdezernentin Diana Stolz sollen „auch die Bergsträßer, die kein Smartphone besitzen oder nutzen, die Möglichkeit haben, sich digital registrieren zu lassen“. Die digitale Kontaktnachverfolgung sei ein wichtiger Schritt weg von den Papierlisten, hin zu einer noch schnelleren Nachverfolgung. Die Kontaktnachverfolgung sei seit Beginn der Pandemie ein wichtiger Teil der Strategie im Kampf gegen Corona.

Der Kreis wird die Luca-Schlüsselanhänger den Bergsträßer Kommunen zur Verfügung stellen. Ab Montag (14.) sind diese dann zumeist über die Bürgerbüros in den 21 sich beteiligenden Städten und Gemeinden kostenfrei erhältlich. In Bensheim und Heppenheim werden die Schlüsselanhänger in den Geschäftsstellen der jeweiligen Tourist-Information (Hauptstraße 53, Bensheim und Stadthaus Heppenheim) ausgegeben. Die genauen Ausgabetermine sind auf der Homepage des Kreis Bergstraße unter https://www.kreis-bergstrasse.de/corona ersichtlich. red

AdUnit urban-intext3