AdUnit Billboard
Kindernachrichten Podcast

Der Rummel bietet Spaß für jeden

Von 
fw
Lesedauer: 

Momentan läuft in Bensheim wieder das Bergsträßer Winzerfest. Dort gibt es am Donnerstag etwas Besonderes: Dann ist nämlich Familientag! Das bedeutet, dass ihr am Donnerstag die Fahrgeschäfte günstiger nutzen könnt. Außerdem gibt es dann von 14 bis 17 Uhr im Winzerdorf ein buntes Kinderprogramm.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Es macht einfach riesigen Spaß, zum Winzerfest auf den Rummel zu gehen und die vielen verschiedenen Fahrgeschäfte zu fahren, etwa den Auto-Scooter, das Karussell oder den Taumler. Aber ich habe mich jetzt gefragt: Wie kommt es, dass wir zum Rummel „Rummel“ sagen?

Fred Fuchs © MM

Das Wort „Rummel“ kommt vom Verb „rummeln“. Es bedeutet so viel wie: ein dumpfes Geräusch machen. Solche Wörter bezeichnet man als lautmalerische Wörter. Das bedeutet, wenn man sie ausspricht, klingen sie so ähnlich, wie das Geräusch, das sie beschreiben. Es gibt noch weitere lautmalerische Wörter, wie zum Beispiel: „poltern“, das ein bisschen so klingt, als würde etwas die Treppe runterfallen, „klirren“, das sich danach anhört als würde ein Glas zerspringen oder „klatschen“, das mit dem „-tsch“-Laut genau so klingt, wie ein Klatschen.

Mehr zum Thema

Brauchtum

Das Winzerfest ist wieder zurück

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Städtepartnerschaft

„Tag der Betriebe“ bald auch in Mohács?

Veröffentlicht
Von
mül
Mehr erfahren
Marktplatz

Das Bergsträßer Winzerfest in Bensheim ist eröffnet

Veröffentlicht
Von
Dirk Rosenberger
Mehr erfahren

Der Rummel heißt also wohl Rummel, weil man ihn auch aus der Ferne dumpf hört und es dort häufig etwas lauter zu geht. fw

Info: Den Kindernachrichten-Podcast von Fred Fuchs gibt es auf unserer Webseite: www.bergstraesser- anzeiger.de

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1