AdUnit Billboard
Coronavirus

Corona-Inzidenz über 300 - Weitere Kommunen in Hessen werden Hotspots

Von 
dpa/lhe
Lesedauer: 

Hessen. Die Sieben-Tage-Inzidenz hat sich in Hessen erneut erhöht. Die Zahl der bestätigten Neuinfektionen je 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen stieg nach Angaben des Berliner Robert Koch-Instituts (RKI) vom Freitag auf 300,2 nach 281,9 am Vortag (Stand 3.16 Uhr). Mit 4117 neu registrierten Corona-Infektionen binnen 24 Stunden haben sich seit Beginn der Pandemie fast eine halbe Million Menschen landesweit mit dem Virus infiziert. Mit steigenden Inzidenzen werden ab dem Wochenende voraussichtlich in vier Kommunen die Hotspot-Regelungen gelten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Dem RKI zufolge gab es 13 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Erreger. Seit Pandemie-Beginn hätten sich 499 818 Menschen infiziert und es seien 8614 Menschen im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

Die zur Einschätzung der Pandemie-Lage wichtige Hospitalisierungsinzidenz lag am Freitag dem Sozialministerium in Wiesbaden zufolge bei 3,08 nach 3,16 am Vortag. Der Wert gibt an, wie viele Covid-19-Patienten pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen neu in Kliniken aufgenommen wurden.

Auf den Intensivstationen hessischer Krankenhäuser lagen nach Daten der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) vom Freitag 231 erwachsene Covid-19-Patienten; 131 von ihnen wurden beatmet (Stand 10.05 Uhr).

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Vom kommenden Wochenende an gelten voraussichtlich in vier hessischen Kommunen in der Corona-Pandemie die Hotspot-Regeln. Neben dem Landkreis Fulda, in dem die Regelungen schon seit dem vergangenen Sonntag greifen, kommen ab Samstag die Städte Frankfurt und Darmstadt dazu, wie das Sozialministerium mitteilte. Wiesbaden hatte bereits angekündigt, dass im Stadtgebiet von Sonntag an die verschärften Regeln einzuhalten sind.

Die Hotspot-Regeln sind Teil der neuen Corona-Landesverordnung. Damit bestehen unter anderem ein Alkoholverbot an belebten Plätzen und eine Maskenpflicht in Fußgängerzonen und Einkaufsstraßen. Bei Veranstaltungen mit mehr als zehn Menschen sowie im Kultur-, Sport- und Freizeitbereich, in der Gastronomie und bei touristischen Übernachtungen gilt in Innenräumen die 2G-plus-Regel, im Außenbereich die 2G-Regel (Zugang für Geimpfte und Genesene). Ein Landkreis beziehungsweise eine kreisfreie Stadt gelten demnach als Hotspot, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an drei aufeinander folgenden Tagen den Wert von 350 überschreitet.

Nach Zahlen des Robert Koch-Instituts lagen die Inzidenzen am Freitag in fünf Kommunen über 350. Dies waren Frankfurt (471,4), Landkreis Fulda (448,4), Darmstadt (424,7), Wiesbaden (390,5) und die Stadt Offenbach (375,1). In Wiesbaden lag der Wert am zweiten Tag und in Offenbach den ersten Tag über der entscheidenden Marke von 350.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1