AdUnit Billboard

Corona-Inzidenz in Hessen auf 56,9 gestiegen

Von 
dpa/lhe
Lesedauer: 

Coronavirus. Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen ist in Hessen zum Start in die neue Woche leicht gestiegen. Der Wert kletterte nach Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Montag (Stand: 3.16 Uhr) auf 56,9 - nach 56,5 am Vortag. Als Sieben-Tage-Inzidenz wird die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen bezeichnet.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Innerhalb eines Tages wurden am Montag 146 Neuinfektionen registriert. Damit meldeten die Gesundheitsämter seit Beginn der Pandemie 302 254 Fälle. Die meisten von ihnen gelten jedoch inzwischen als genesen. Im Zusammenhang mit dem Virus starben 7615 Menschen. Seit Sonntag war den RKI-Angaben zufolge kein neuer Fall hinzugekommen. In mehr als der Hälfte der hessischen Regionen liegt die Inzidenz bei 50 oder höher. Den höchsten Wert gibt es in Offenbach mit 97,5.

Auf den Intensivstationen der hessischen Krankenhäuser lagen nach Daten des Divi-Registers vom Montag (Stand: 7.19 Uhr) 61 Menschen mit einer Covid-19-Erkrankung. 22 von ihnen mussten beatmet werden. Divi steht für Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1