AdUnit Billboard

Bouffier bekräftigt Ziele bei digitaler Infrastruktur

Von 
dpa/lhe
Lesedauer: 

Hessen. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat das Ziel der schwarz-grünen Landesregierung bekräftigt, bis zum Jahr 2025 flächendeckend gigabitfähige Infrastrukturen in Hessen bereitzustellen. Das Land investiere insgesamt 270 Millionen Euro in den Ausbau der digitalen Infrastruktur, erklärte Bouffier am Mittwoch beim hessischen Gigabitgipfel mit rund 200 Teilnehmer und mehr als 50 Ausstellern. Außerdem ständen weitere 50 Millionen Euro mit dem hessischen Mobilfunkförderprogramm zur Stärkung des ländlichen Raums zur Verfügung.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Beim Glasfaserausbau sei das Ziel der flächendeckenden Versorgung der Haushalte mit einem Internetanschluss mit einer Downloadgeschwindigkeit von mindestens 50 Megabit pro Sekunde praktisch erreicht, teilte Digitalministerin Kristina Sinemus (CDU) mit. Nahezu 90 Prozent der Haushalte verfügten über einen Anschluss mit mindestens 100 Megabit pro Sekunde. Um zukunftsfähig zu sein, müsse der Ausbau aber weiter forciert werden.

Mehr zum Thema

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1