Blütenträume im ausrangierten Reisegepäck

Von 
ami/BILD: Mizera
Lesedauer: 
© Andrea Mizera

Bergstraße. Von Auslandsreisen wird im Sinne der Pandemiebekämpfung grundsätzlich abgeraten. Da fügt es sich gut, wenn man beim Ausmisten im Keller und auf dem Dachboden einen ausrangierten Reisekoffer und eine -tasche findet, die sich wunderbar zu einer blühenden Augenweide für das eigene Heim umfunktionieren lassen.

AdUnit urban-intext1

Die Gepäckstücke haben ohnehin ihre besten Zeiten hinter sich, kommen in ihrer neuen Rolle aber noch einmal ganz groß raus. Und beim Anblick der Blütenpracht lässt sich vielleicht der Verzicht auf die heiß ersehnte Urlaubsreise wenigstens etwas leichter verschmerzen. ami/BILD: Mizera