Bewährungsstrafe für Fußballer nach Angriff auf Schiedsrichter

Von 
lhe
Lesedauer: 

Darmstadt-Dieburg. Nach dem Angriff auf einen Schiedsrichter hat das Darmstädter Landgericht am Dienstag einen Fußballer wegen Körperverletzung zu sechs Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung und 160 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt. Der 29-Jährige hatte im Herbst 2019 in Münster (Landkreis Darmstadt-Dieburg) sein Opfer bewusstlos geschlagen. Der 23 Jahre alte Schiedsrichter hatte zuvor beim Kreisliga-C-Heimspiel FSV Münster gegen TV Semd den Angeklagten nach erneutem Foulspiel vom Platz gestellt.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Bergstraße

Mehr erfahren