Betrunkener verursacht Unfall auf A5

Von 
ots
Lesedauer: 

Weiterstadt/Darmstadt. Am Sonntag gegen 15.20 Uhr verursachte auf der A5 zwischen der Anschlussstelle Weiterstadt und dem Autobahndreieck Darmstadt ein 29-jähriger Mercedes-Fahrer aus dem Kreis Schwäbisch Hall einen Unfall. Der Mann hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und schleuderte mit dem Auto gegen den BMW einer 27-jährigen Fahrerin aus dem Kreis Offenbach und schließlich in die Leitplanke. Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Südhessen berichtet weiter:

AdUnit urban-intext1

Bei der Unfallaufnahme durch eine Streife der Autobahnpolizei Südhessen wurde bei dem Unfallverursacher starker Alkoholgeruch festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest bei ihm ergab einen Wert von knapp 2,00 Promille. Er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und wird nun wegen Trunkenheit am Steuer strafrechtlich zu Rechenschaft gezogen werden. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Sowohl der Mercedesfahrer als auch die BMW-Fahrerin wurden leicht verletzt in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Die beiden rechten der vier Fahrspuren der A5 mussten für die Bergungs- und Aufräumarbeiten in südliche Fahrtrichtung bis kurz nach 17 Uhr gesperrt werden. Der gesamte Sachschaden wird auf 20.000 Euro geschätzt.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Bergstraße

Mehr erfahren