Bankangestellte verhindert Trickbetrug in Mörfelden-Waldorf

Die Bankangestellte sei misstrauisch geworden und habe den Betrug aufgedeckt.

Von 
dpa/lhe
Lesedauer: 

Mörfelden-Walldorf. Eine Bankangestellte hat in Mörfelden-Walldorf einen Trickbetrug verhindert. Eine 79 Jahre alte Frau wollte sich bei ihr einen Betrag von 50 000 Euro auszahlen lassen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Seniorin hatte zuvor einen zweifelhaften Anruf von einer vermeintlichen Staatsanwaltschaft erhalten. Es sei darin behauptet worden, dass die Enkelin der Frau einen tödlichen Unfall verursacht habe. Um eine Haftstrafe abwenden zu können, müsse die Frau eine Kaution in der Höhe von 50 000 Euro bezahlen.

Die Frau begab sich anschließend am Donnerstag zu der Bank im Kreis Groß-Gerau und bat dort um die Auszahlung des Betrags, hieß es. Die Bankangestellte sei misstrauisch geworden und habe den Betrug aufgedeckt.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
Papierindustrie

Die rund 40 000 Beschäftigten der deutschen Papierindustrie erhalten mehr Geld. Bei den Verhandlungen in dritter Runde in Sulzbach bei Frankfurt einigten sich die Tarifpartner auf eine einheitliche Erhöhung

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren