AdUnit Billboard

Auf den Autobahnen rollt allmählich der Ferienverkehr an

Von 
lhe
Lesedauer: 

Hessen. Das Autobahnnetz in Hessen wächst um ein kleines Stück. Nach elfjähriger Bau- und noch viel längerer Planungszeit wird am kommenden Donnerstag (30. Juni) in Nordhessen ein Teilstück der A 49 für den Verkehr freigegeben. Wenige Wochen vor Beginn der hessischen Sommerferien können Autofahrer dann dort zwischen Neuental und Schwalmstadt auf 11,8 Kilometern Länge schneller voran kommen. Andernorts im Bundesland warten weiterhin Baustellen und Nadelöhre auf sie. Gerade an den Hauptreisetagen der nun nach und nach in Deutschland beginnenden Sommerferien wird also stellenweise wieder Geduld am Steuer gefragt sein.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Für die Urlaubszeit - Nordrhein-Westfalen ist bereits in die Ferien gestartet - gilt nach Einschätzung des Verkehrsclubs ADAC Hessen-Thüringen: "Grundsätzlich ist vor allem an den Wochenenden ab sofort mit verstärktem Reiseverkehr zu rechnen. Wer frühzeitig losfährt, hat zumindest bis etwa 8.00 Uhr in der Regel freie Fahrt - mit leeren Straßen können Autofahrer jedoch nur in der Nacht rechnen." Zu den Klassikern der Baustellen-Nadelöhre zählt der ADAC nach den Erfahrungen der zurückliegenden Feiertagswochenenden die A 4 und A 7 am Kirchheimer Dreieck oder den Bereich der A 3 zwischen Wiesbadener Kreuz und Niedernhausen.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
Lautertal

Beedenkircher Straße in Reichenbach wird gesperrt

Veröffentlicht
Von
red/Bild: tm
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1