"Alle wollen uns jetzt schlagen"

Von 
lhe
Lesedauer: 

Eintracht Frankfurt. Von seiner Mannschaft wird Adi Hütter seit geraumer Zeit mit tollem Fußball und großartiger Punkteausbeute beschenkt, da darf es in seiner Geburtstagswoche gerne so weitergehen. "Ich würde mir natürlich einen Sieg von der Mannschaft wünschen", sagte der Trainer von Eintracht Frankfurt am Freitag einen Tag nach seinem 51. Geburtstag. Nach sieben Siegen aus den vergangenen acht Liga-Partien gehen die Hessen am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) als klarer Favorit in das Heimspiel gegen den 1. FC Köln.

AdUnit urban-intext1

Angesichts der aktuellen Serie, die Frankfurt bereits vom Sprung in die Champions League träumen lässt, glaubt Hütter an ganz besonders motivierte Gegner. "Alle wollen uns jetzt schlagen", sagte der Chefcoach, der nach dem Europa-League-Halbfinaleinzug 2019 gerne für das nächste Glanzlicht in der Mainmetropole sorgen würde. "Wir kriegen viele Komplimente. Das ist schön, auf der einen Seite. Aber das wurde uns nicht geschenkt, das haben wir uns hart erarbeitet", sagte Hütter.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren