Ab Mittwoch wird es milder

Von 
lhe
Lesedauer: 

Hessenwetter. Das Wetter in Hessen dürfte in den kommenden Tage wechselhaft, aber weniger winterlich ausfallen: Nach überfrierender Nässe im Bergland sowie mehreren Zentimetern Neuschnee in den Hochlagen der Rhön am Dienstag soll es am Mittwoch niederschlagsfrei bleiben, wie der Deutsche Wetterdienst in Offenbach ankündigte. Für den Nachmittag dürfte es vor allem im Süden auch längere sonnige Abschnitte bei Höchsttemperaturen von sieben bis neun Grad geben, im höheren Bergland um fünf Grad. Dabei soll ein mäßiger bis frischer Wind aus Südwest wehen, vereinzelt kann es starke und im Bergland zeitweise auch stürmische Böen geben.

AdUnit urban-intext1

Der Donnerstag startet dann bedeckt und mit Regen, der im Tagesverlauf aber nachlasse. Die Höchsttemperaturen könnten dann sieben bis zehn Grad erreichen und im Bergland vier bis sechs Grad. Dabei wird ein mäßiger bis starker Wind aus Südwest erwartet, zeitweise auch starke bis stürmische Böen und im Bergland auch Sturmböen. Der Freitag soll sich dann zunächst stark bewölkt mit Regen zeigen, der ab Mittag nach Osten abzieht. Dann kann es zeitweilig Auflockerungen geben. Die Höchsttemperaturen sollen zwischen sechs und neun Grad liegen, im Bergland werden zwei bis fünf Grad erreicht. Dazu weht anfangs ein stürmischer Südwestwind, der von Westen zunächst nachlassen soll, im Tagesverlauf werden im Bergland erneut starke Böen erwartet.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Bergstraße

Mehr erfahren