Polizeikontrolle 69-jähriger Raser muss zu Fuß gehen

Von 
pol
Lesedauer: 

Bergstraße. Ein 69 Jahre alter Mann muss nach einer Polizeikontrolle am Montagnachmittag zwei Monate auf seinen Führerschein verzichten. Einer Zivilstreife der Direktion Verkehrssicherheit und Sonderdienste war der Weinheimer gegen kurz vor 14 Uhr auf der Autobahn 659 bei Viernheim aufgrund seiner überhöhten Geschwindigkeit aufgefallen. Bei einer Messung stellten die Polizisten 163 km/h anstelle der dort erlaubten 100 km/h fest und stoppten den 69-Jährigen.

AdUnit urban-intext1

Gegen den Ertappten wurde ein Verfahren eingeleitet; der Raser muss neben dem zweimonatigen Fahrverbot zudem mit zwei Punkten in Flensburg sowie 440 Euro Bußgeld rechnen. pol